shipping Versandkostenfrei ab 40€ innerhalb DE
shipping Deutschland: Ab einem Bestellwert von 40€ liefern wir versandkostenfrei. Darunter berechnen wir 3,50€.

Österreich: Ab einem Bestellwert von 100€ liefern wir versandkostenfrei. Darunter berechnen wir 9,90€.

Frankreich, Spanien, Italien: Pauschal 12,60€.

Schweiz: Ab einem Bestellwert von 150€ liefern wir versandkostenfrei. Darunter berechnen wir 15,00€*.
*Anfallende Zollgebühren / Steuern für das Nicht EU-Ausland können von uns nicht übernommen werden.

gogreen Wir versenden ausschließlich mit DHL 100% CO2 neutral. Weitere Informationen zum Versand mit DHL findest Du hier.

quality Premiumqualität
quality Bei uns erhältst Du ausschließlich Premiumqualität!
Wo es möglich ist, beziehen wir unsere Rohware regional. Wir stehen für Nachhaltigkeit und den schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen.

bio Bei unseren Kraftfuttermischwerk-Produkten kommt nur Bio in die Tüte, deshalb sind wir Bio Zertifiziert.

phone Hotline 07255 / 39 71 630
Beratung:
Du hast Fragen zu unseren Produkten, oder zu Deiner Bestellung?

martina Tel: 07255 / 39 71 630
Mail: E-Mail an uns

Wir sind für Dich da:
Mo-Fr von 8-17 Uhr
Kontaktformular

Gerne kannst Du uns auch eine Nachricht mit Deinem Anliegen schicken:

Deine Nachricht wurde erfolgreich übertragen.

*Pflichtfeld


    Kategorie: Superfoods

    pina
    aronia-beeren

    Die Aroniabeere

    Aroniabeeren werden auch Apfelbeeren genannt.

    Es sind kleine tiefblaue Beeren, die optisch an die Heidelbeere erinnern.

    Geschmacklich und auch von der Wirkung her unterscheiden diese sich aber enorm!
    Die aus Nordamerika stammende Aroniabeere, die im 20. Jahrhundert auch in der Sowjetunion eingeführt wurde, schmeckt herb-säuerlich.

    Beachtet man die vielen hochwirksamen Inhaltsstoffe, die sie in sich vereint könnte man sie auch glatt Wunderbeere nennen.
    Klein aber oho!
    Neben Vitamin A, C, E, K sowie die komplette Gruppe der B-Vitamine enthält die Aroniabeere ansehnliche Mengen an Kalzium, Magnesium, Kalium, Zink und Eisen.

    Der mengenmässig grösste Wirkstoffanteil in der Aroniabeere verbirgt sich jedoch in der grossen Gruppe der Polyphenole, deren Hauptvertreter Flavonide und  Anthocyane sind. Die Flavonide befinden sich vorwiegend in den äusseren Randschichten der Pflanzen. Die Wirkung der Flavonide in Pflanzen ist der beim Menschen ähnlich. Sie bewahren die Körperzellen vor oxidativen Schäden. Indem sie die Gefässwände entspannen und den Blutfluss verbessern, halten sie diese gesund, was sich auch positiv auf das Herz-Kreislaufsystem auswirkt. Anthocyane geben der Aroniabeere ihre tiefblaue Farbe. Sie können die Thrombozytenbildung verringern und das Sehvermögen positiv beeinflussen. Darüber hinaus zeigen sie eine entzündungshemmende und antikarzinogene Wirkung. Auch auf das Herz-Kreislaufsystem, den Magen und die Leber soll sich Aronia positiv ausüben.

    Wenn diese kleine blaue Beere mal kein Alleskönner ist…!

    hanfsamen

    Hanfnüsse-Superfoods

    Insbesondere Sportler stehen anfangs der Umstellung auf vegane Ernährung sehr skeptisch gegenüber, da sie sich nicht von ihren herkömmlichen Eiweißshakes wegdenken können.
    Dabei gibt es, besonders in der veganen Küche, fantastische Proteinlieferanten.
    Die „Königin“ unter ihnen ist die Hanfnuss (oder Hanfsamen).

    Sie besteht zu 25-31 Prozent aus Protein!

    Hanf liefert vollständiges Protein. Das bedeutet, dass es alle 20 Aminosäuren, die im menschlichen Körper vorkommen, enthält, inklusive der 8 essentiellen Aminosäuren, die der menschliche Körper nicht selbst herstellen kann. Da die Eiweiße der Hanfnuss denen der organischen Organismen sehr ähnlich sind, sind sie leicht zu verdauen. Sie unterstützt sogar die Darmtätigkeit und den Muskelaufbau durch das Zusammenspiel von dem hohen Vitamin B2-Anteil, den Eiweißen und der Aminosäuren. Auch trägt der Verzehr von Hanfnüssen zur Stärkung des Immunsystems bei. Zu den weiteren enthaltenen Nährstoffen gehören als ungesättigte Fettsäuren die Alpha-Linolensäure und Linolsäure (Omega-3-Fettsäuren).

    Obwohl man hier von der Hanfnuss spricht, enthalten Hanfsamen keine Nussallergene.
    Inhalte der Hanfsamen sind:

    • Wasser
    • Ballaststoffe
    • Triacylglycerride
    • Kalium
    • Kalzium
    • Magnesium
    • Beta-Carotin
    • Vitamin C, D, E
    • Vitamin B1, B2, B3, B6 und Spuren von Vitamin B12
    • Alle 8 essentielle Aminosäuren plus Arginin und Histidin
      Die Zucht der Hanfpflanze ist unproblematisch. Hanf ist sehr schädlingsresistent und benötigt wenig Energie für das Wachstum. Die Nüsse sind ca. 3-4mm groß.

    Sie haben einen nussig aromatischen Geschmack und können vielseitig in der Küche eingesetzt werden. Man kann sie einbacken, über Salate, in Müsli und Smoothies geben. Ganz nach Bedarf.
    Da der Eiweißanteil bei Proteinpulver aus Hanf sogar bei über 50 Prozent liegt, können Sportler sich also entspannt zurücklehnen und auf pflanzliche Shakes zurückgreifen, von denen einige den herkömmlichen Eiweißshakes ernsthafte Konkurrenz machen.

    (Siehe auch Reisprotein)

    superfood-sprossen

    Sprossen selber ziehen

    Gerade in der kalten Jahreszeit sind Sprossen sehr beliebt, kein Wunder sind sie doch voller Vitamine und Mineralstoffen und außerdem schmecken sie unglaublich lecker.
    Die kleinen Kraftpakete sind sehr begnügsam in der Herstellung, sie lassen sich ganz einfach auf dem Fensterbrett herstellen. Alles was sie brauchen ist Licht, Feuchtigkeit, eine bestimmte Temperatur (Raumtemperatur von um die 20°C) und viel Luft.
    Beim Keimen werden Kohlenhydrate und Stärke zu Einfachzuckern gewandelt, was die blähende Wirkung mildert, was z.B. oft bei Hülsenfrüchten vorkommt. Weiterhin verbessert sich die Qualität der Fette und der Eiweiße.

    Weiterlesen

    Geschlte Hanfsamen

    Hanfnüsse

    Hanf

    Der Hanf ist eine Pflanzenart aus der Gattung Cannabis, die viel mehr anzubieten hat als die berauschende Wirkung, die sie auslöst wenn ihr Rauch, meistens in Form vom Joint, inhaliert wird. Das breite Anwendungsspektrum des Nutzhanfs reicht von seiner Nutzung in der Textil- und Papierindustrie bis zu seiner Verwendung als Baustoff (Hanfsamenwiki 2014).

    Weiterlesen

    Daniel Schimmel
    aronia-smoothie
    bio-kokosbaellchen
    sprossen

    Sprossen: Winzlinge mit mächtig viel Power

    Pflanzensprösslinge tragen alles was sie zum Wachstum brauchen in sich. Proteine, Vitamine, Aminosäuren und Mineralstoffe. Beim Kontakt des Samens mit Feuchtigkeit, Sauerstoff und Wärme beginnt ein Prozess beim dem der Nährstoffgehalt um ein vielfaches ansteigt. Besonders der Gehalt von Vitamin C, Vitamin B1, B2, Niacin und Vitamin E sowie die Mineralstoffe Kalzium, Phosphor, Magnesium, Zink und Eisen nehmen beim Keimprozess zu. Kein Wunder dass Keimlinge so voller Vitalstoffe sind, denn eigentlich soll aus dem Winzling irgendwann eine ausgewachsene Pflanze werden.

    Weiterlesen

    5-reasosns-hanfprotein
    baobab

    Wusstest Du schon? Baobab

    Baobab ist eher die „Unscheinbare“ unter den Superfoods. Zu unrecht wie wir finden, hat sie doch eine Menge zu bieten. Baobab hat mehr Eisen als Fleisch und mehr Magnesium als Spinat.

    • Doppelt so viel Kalzium wie Milch
    • 6x mehr Vitamin C als Orangen
    • 6x mehr Kalium als Bananen
    • 6x mehr Antioxidantien als Heidelbeeren
    • 2x mehr Antioxidantien als Goji-Beeren

    Baobab in der Ernährung

    Der exotische und leicht süß-säuerliche Geschmack von Baobab kann hervorragend in Smoothies, Säften & Shakes, Müsli, Joghurts gemischt werden.
    Mit 2 gestr. EL (ca. 12g) vom Baobab-Pulver (Verzehrempfehlung pro Tag) wird der Körper mit ca. 5,3g Ballaststoffen und 35mg Vitamin C versorgt.
    Weil das Baobab-Pulver einen hohen Pektin-Gehalt hat, kann man es auch wunderbar als Binde- und Dickmittel in der Küche verwenden.

    Nachgefragt
    life-food-expo

    Chia-Pudding

    Wir sind zurück von der Life Food Expo. Hier wie versprochen, für alle die unsere Chia- Pudding Variationen „sooooo unglaublich lecker“ fanden, das Rezept.
    Weiterlesen

    matcha mix

    Jetzt wird´s grün

    Matcha Mix

    Dein Startschuss in den Tag

    Wir haben die Köpfe zusammen gesteckt und haben einen Fertigmix ausgetüftelt. Matcha meets Kokosblütenzucker mit einem Hauch Vanille. Matcha Mix ist eine Fertigmischung für ca. 30 Zubereitungen (bei 1 Teelöffel / 5g). Der Kokosblütenzucker, der einen niedrigen glykämischen Index und viele Mineralstoffe aufweist ist perfekt geeignet um ihn mit Matcha zu einer super leckere Kombination zuzubereiten.

    Weiterlesen

    maulbeere

    5 Gründe um die weiße Maulbeere zu lieben

    1.    Maulbeeren – Geschmack

    Probiere sie, sie schmecken fantastisch. Maulbeeren haben eine weiche Beschaffenheit.  Sie sind von Natur aus süß, mit einem leicht Honig- Vanilleartigen Aroma. Trotz dass sie so süß schmecken beinhalten sie nur wenig Zucker.

    Weiterlesen

    bio-erbsenprotein

    Erbsenprotein

    Und wieder hätten wir hier einen kleinen Allrounder!

    Erbsenprotein ist besonders für Kraftsportler, ältere Menschen und zur Gewichtsreduktion geeignet. In Kombination mit Reisprotein (Verhältnis: 30% Erbsenprotein und 70% Reisprotein) ist es nahezu unschlagbar und erreicht die biologische Wertigkeit von Molkeprotein. Erbsenprotein besteht aus einer Kombination von essentiellen und nicht essentiellen Aminosäuren. Diese sind Grundbausteine zur Bildung von körpereigenem Eiweiß und Gewebe. Damit noch nicht genug, sorgen sie auch für wohlgeformte Muskeln, gesunde Haut und kraftvolles, glänzendes Haar.

    Weiterlesen

    bio-agavendicksaft

    Agavendicksaft

    Neu bei uns im Shop Agavendicksaft bio/rohkost in einer coolen Bügelflasche 🙂

    Agavendicksaft ist ein alternatives und natürliches Süßungsmittel. Er besteht aus über 90 % aus Fruchtzucker  und ist ein Mono-saccharid (Einfachzucker, Kohlenhydrate), das auch in vielen Nahrungsmitteln wie Obst, Gemüse und Honig vorkommt.

    Weiterlesen

    Rote-Bete

    NEU – Rote Bete Pulver

    Neu bei uns im Superfood Shop, Rote Bete Pulver, natürlich in absolut bester Rohkostqualität. Rote Bete ist bekannt für ihren hohen Anteil an Vitamin-B, Kalium und Eisen. Weiterhin enthält die Rote Beete Folsäure, Kalzium, Jod, Magnesium, Phosphor und Natrium.

    Weiterlesen

    baobab-frucht

    Baobab

    Die Frucht kommt aus dem afrikanischen Affenbrotbaum. Die Bäume selbst sind gewaltig groß die bis zu 25 Meter hoch werden und einen Stamm-Durchmesser von bis zu 10 Meter haben können.

    Weiterlesen

    Vitamin-C

    Die besten Vitamin C-Bomben

    Die Klassiker unter den Vitamin-C Lieferanten wie Orange, Zitrone, Kiwi und Co kennt wohl jeder. Weniger bekannt sind aber die „Exoten“ unter den Vitamin C-Lieferanten wie z.B. die Acerola Kirsche oder Camu Camu. Beide zählen zu den so genannten Superfoods, warum das so ist, sieht man unter anderem an ihrem Vitamin C Gehalt.

    Acerola bringt es schon auf satte 1700mg pro 100g, was wirklich sehr viel ist, wenn man mal zum Vergleich eine Zitrone (50mg auf 100g) nimmt.

    Der absolte Vitamin-C Hammer ist aber Camua Camu, mit sagenhaften 2000mg Vitamin C auf 100g Frucht.

    Die DEG (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt Erwachsenen, pro Tag 100 mg Vitamin C zu sich zu nehmen. Je nach Jahreszeit, lässt sich dieser Bedarf gut mit einheimischen Obst und Gemüse (Paprika, Apfel, Erdbeeren, Rosenkohl, usw…) abdecken. Wenn es aber langsam in Richtung kalte Jahreszeit (Erkältungszeit) geht, sieht es schon anders aus. Hier können Acerola und Camu Camu einen guten „Ersatz“ sein. Als Pulver eingerührt in Saft, Smoothie, Müsli, usw… kann man sehr einfach die empfohlene Tagesmenge zu sich nehmen.

    Einige Vitamin-C Lieferanten

    Vitamin-C Gehalt in mg pro 100g
    Zitrone50
    Orange50
    Apfel12
    Erdbeere65
    rote Johannisbeere35
    schwarze Johannisbeere175
    Kiwi (abhängig vom Reifegrad)20–300
    Paprika, rot140
    Rosenkohl110
    guarana

    Guarana

    Die Pflanze gehört zur Familie der Seifenbaumgewächse und ist im Amazonasbecken beheimatet.

    Die dreifächerige Kapselfrucht wird 2-3 cm groß und färbt sich bei Reife orangerot.

    In den Kapseln sind bis zu drei ca. 12 mm lange schwarz-grüne Samen enthalten, die am Ansatz weiß sind. Die aufgesprungene Frucht mit ihren Samen erinnert an ein Auge, wodurch sich viele Legenden der Amazonasvölker um die Pflanze ranken.

     

    Die geschälten und getrockneten Samen werden zu einem hellbraunen Pulver zermahlen.

    Sie sind reich an Fetten, Eiweißen und Stärke und weisen eine hohe Konzentration an Koffein auf.

    Guarana hat einen äußerst herben, bitteren Geschmack, weshalb es in der Regel nicht pur konsumiert wird.

     

    Die Wirkung von Guarana wird als schonende Alternative zu Kaffee bezeichnet.

    Im Gegensatz zum Kaffee soll das Koffein aber nicht die Magenschleimhaut angreifen und allgemein besser verträglich sein,  da die im Guarana enthaltenen Gerbstoffe die Aufnahme des Koffeins verlangsamen und somit abmildern. Das Koffein soll bis zu sechs Stunden im Körper vorhanden sein und auch ebenso lange seine Wirkung zeigen.

     

    Guarana soll das Gefühl von Hunger und Durst dämpfen können, zugleich aber Leistung und Konzentration steigern. Es wirkt vitalisierend und wird daher gerne von Menschen im Lernstress oder bei körperlicher Beanspruchung genutzt. Guarana soll auch fiebersenkend wirken.

     

    Es wird empfohlen, täglich nicht mehr als drei bis fünf Gramm des Pulvers zu sich zu nehmen. Die normale Tagesdosis liegt zwischen ein bis zwei Gramm. Auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist zu achten!

    bio-reisprotein

    Reisprotein

    Proteinpulver spielen bei Sportlern schon lange eine bedeutende Rolle zur Optimierung der Trainingseffekte und Beschleunigung des Muskelaufbaus. Eiweißhaltige Ernährung fördert außerdem die Gewichtsreduzierung.

    Eine wunderbare, rein pflanzliche Proteinquelle ist das bislang noch viel zu unbekannte Reisprotein.

    Reisprotein wird aus dem vollen Reiskorn gewonnen. Dieses besteht aus drei Teilen.
    Der größte Teil ist ein Nährgewebe, das hauptsächlich aus Kohlenhydraten besteht.
    Der Keim, aus dem sich die kleine Pflanze entwickelt, ist der zweite Teil.
    Die Randschicht des Korns -die Reiskleie- ist der dritte Teil. Aus diesem wird das Reisprotein gewonnen. In der Reiskleie ist eine Fülle lebenswichtiger Vitalstoffe, Proteine, Mineralstoffe und Spurenelemente enthalten.

    Herkömmlicher weißer Reis wird geschält um ihn haltbarer zu machen, wodurch ihm Kleie und Keim und somit gleichzeitig wertvolle Proteine und Vitalstoffe entzogen werden.

    Im Reisprotein sind alle natürlichen Formen des Vitamin E enthalten. Außerdem natürliches Calcium, Eisen, Jod, Kalium, Kupfer, Magnesium, Mangan, Phosphor, Zink, etc.

    Die Aminosäurezusammensetzung von Reisproteinen mit 80% Proteinanteil ähnelt der in der menschlichen Muttermilch enthaltenen enorm. Außerdem ist Reisprotein mit einem so hohen Proteingehalt kohlenhydratarm.

    Reisprotein wird auch von Allergikern gut vertragen.

    Bestechend ist Reisprotein außerdem durch seinen wunderbar süßen Geschmack! Wer kann da noch widerstehen?!?

    brennnessel

    Brennnessel = Superfood? klar doch!

    Bei Brennnessel denkt man zwangsläufig an „juckt“ und „brennt“ unangenehm, wenn man dran hängen bleibt. Wahrscheinlich ist das der ganz normale Abwehrmechanismus, der Pflanze, wer will schon gerne aus dem Boden gerissen werden 😉

    Weiterlesen

    Bio Brennnessel Samen

    Jetzt neu – Brennnessel Samen

    Neu im Kraftfuttermischwerk Shop, Brennnessel-Samen.
    Brennnesselsamen sind reich an Vitamin A, B, C und E und enthalten Kalzium, Eisen, Chlorophyll, Carotinoide und Linolsäure. Weiterhin unterstützen sie die Nieren, bei ihrer Arbeit.
    Täglich 1-2 Teelöffel und du hast ordentlich Flavonoide zu dir genommen 😉

    Guarana · Die Kaffee Alternative

    Wer nicht so auf Kaffee steht, aber trotzdem ein wenig Koffein braucht, sollte mal Guarana ausprobieren. Der Unterschied zu Kaffee ist, dass Guarana bedingt durch die Gerbstoffe, länger im Körper anhält. Heißt, das Koffein wirkt über Stunden. Weiterhin dämpft Guarana das Hungergefühl, kann hilfreich sein, wenn man abnehmen will 😉

    Weiterlesen

    Carobano die köstliche Kakaoalternative

    Eins vorweg, für alle denen Carobano noch nicht bekannt ist. Carobano ist eine Mischung aus Carob, Kokosblütenzucker, Acerola und Vanille. Der Hauptbestandteil ist Carob, das ist das Pulver aus den getrockneten Früchten des Johannisbrotbaums der in den mediterranen Küstenregionen wächst. Die Bäume werden sehr alt und bilden als Frucht eine längliche braune Schote aus. Diese Schoten enthalten wertvolle Inhaltstoffe wie Vitamin A, B , Eisen und Calcium. Die Schote reift bis zu einem Jahr aus, erst dann wird sie geerntet, schonend getrocknet und anschließend gemahlen. Vom Geschmack her ähnelt Carob entfernt dem allseits bekannten Kakao. Die Rede ist hier allerdings von dem unverfälschten Geschmack von Kakao nicht von dem Geschmack einer Tafel Schokolade oder einen industriell hergestellten Lebensmittel.

    Weiterlesen

    Roher Kakao

    Schokolade schmeckt gut und es gibt sie in unzähligen Variationen. Leider ist es aber auch so, dass für gewöhnlich Schokolade eine Menge Zucker enthält, der eher ungesund ist.
    Aber zunächst einmal zur Erklärung was Kakao überhaupt ist. Kakao wird in Mittel- und Südamerika angebaut. die Kakaobohnen werden von Hand geerntet und dann mit der Machete geöffnet. Eine Kakaofrucht enthält 30 bis 50 Kakaobohnen. Bei der Ernte sind die Bohnen noch weiß, ihre braune Farbe erhalten sie erst während der Trocknung. Das Furchtfleisch wird mitsamt den enthaltenen Bohnen aus der Schale entnommen und anschließend wird das Ganze auf Bananenblätter zur Fermentation ausgelegt.

    Weiterlesen

    Blütenpollen

    Blütenpollen
    Beim Flug von Blüte zu Blüte sammeln die Bienen nicht nur Nektar, sondern auch Blütenpollen, die sie als kleine so genannte Pollenkörbchen an ihren Hinterbeinen bei sich tragen. Ganz nebenbei befruchten die Bienen mit diesen Pollenkörbchen jede Blüte die ihre Weg kreuzt und tragen so zu einer guten Ernte und zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Aber die Pollenkörbchen dienen nicht nur zur Befruchtung der Blüten, sie werden von den Bienen nach Hause gebracht und dienen im Bienenstock als Proteinreiche Spezialnahrung für die Ammenbienchen die daraus Gelle Royal für ihre Königin bereiten.

    Weiterlesen

    Aronia · die Vitaminbeere – ein echter Klassiker

    aronia-pulverAroniabeeren haben eine violette fast schwarze Färbung und sie gehören neben Brombeeren, Holunderbeeren, Heidelbeeren und Hagebutten zu den ernährungsphysiologisch wertvollsten Beeren in unserem Kulturkreis. Ursprünglich stammt die Aroniabeere aus Nordamerika, sie wurde von den Ur- Einwohnern getrocknet und wurde als energiespendender Proviant während der Jagd eingesetzt. Über Nordamerika kam die Beere dann nach Russland, dort hat  Aronia einen festen Platz in der Hausapotheke. Was macht die Aroniabeere so wertvoll? Es ist der rote Farbstoff in den Beeren (Anthocyane) diese gehören zu den Polyphenole. Polyphenole sind verantwortlich für den Geschmack und die Farbe einer Pflanze. Und sie haben eine positive Auswirkung auf unseren Körper. Wissenschaftler entdecken immer wieder neue positive Einflüsse welche die Polyphenole auf unseren Körper haben sollen. Sie wirken vor allem antioxidativ was den Alterungsprozess zwar nicht stoppen, aber hemmen kann 🙂
    Sie können die Blutfettwerte verbessern und Arteriosklerose vorbeugen und sie können den Blutdruck regulieren.

    Weiterlesen

    Spirulina · grünes Wunder aus dem Wasser

    Unter dem Begriff Algen wird eine Gruppe recht unterschiedlicher Organismen zusammen gefasst, die Fotosynthese betreiben und im Wasser gedeihen. Manche davon kann man mit dem bloßen Auge sehen (oder durchschwimmen :)) andere wiederrum sind Bakterien die so klein sind dass man sie nur unter dem Mikroskop erkenne kann. Ich möchte heute eine dieser Algen näher erklären.

    Weiterlesen

    payment